Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Lokales SEO für Gastronomie, Hotels und Sehenswürdigkeiten verbessern mit NAP

„Gefunden zu werden“ ist sicher die häufigste Motivation, warum Hoteliers, Gastronomen und Tourismusverantwortliche, sich für eine Präsenz im Internet entscheiden. Sei es mit einer Webseite, einem Eintrag in ein Online-Branchenbuch oder dem Auftritt bei Facebook, Instagram und Co.

Tatsächlich geht es im Tourismus selten darum, über Google oder andere Suchmaschinen Wissensfragen zu beantworten. Etwa „Wie hoch ist der Watzmann?“. Nein, die Such-Intension ist eine andere. Der potenzielle Gast sucht nach „Hotel in München“ oder nach „veganes Restaurant in meiner Nähe“. Bei diesen touristischen Anfragen gibt es immer eine Verbindung zu einem Ort. Man bezeichnet die Optimierung der eigenen Auftritte auf den eigenen Ort im Online-Marketing als „Lokales SEO“.

Um die Kraft der Onlineeinträge deines Hotels, Restaurants oder deiner Attraktion zu stärken, müssen die Suchmaschinen es schaffen alle Auftritte miteinander in Verbindung zu bringen. Und das ist kein einfaches Unterfangen. Überlege nur einmal, unter welchen Namen dein Betrieb bekannt ist. Ein Beispiel: „Stanglwirt“, „Bio-Hotel Stanglwirt“, „Stanglwirt GmbH“, … Ich denke, du siehst den Punkt, auf den ich hinaus möchte.

Um dieses Unterfangen in den Griff zu bekommen, hat sich NAP etabliert.

Was bedeutet NAP?

NAP ist die englische Abkürzung im Lokalen SEO für „Name“ (den Namen des Betriebes), „Address“ (die korrekte Adresse) und „Phone“ (die Telefonnummer). Suchmaschinen sind in der Lage, anhand dieser Merkmale, Einträge im Internet von der Webseite über Social-Media Profile bis hin zu Bewertungsportalen zusammenzuführen.

Damit das gelingt, kommst nun aber du ins Spiel. Denn du musst dafür sorgen, dass diese Basisdaten soweit möglich in allen Onlineauftritten identisch hinterlegt sind.

Und dazu musst du diese Daten zuerst einmal definieren und optimieren.

NAP definieren und optimieren

„Wo ist das Problem? Es kann ja nicht so schwer sein, den Namen und die Adresse aufzuschreiben?“

Tatsächlich ist es nicht „schwer“ oder „kompliziert“, aber es ist auch leider nicht trivial. Viele Angaben bei Adressen sind häufig nicht eindeutig. Schauen wir uns ein fiktives Beispiel an:

Knödelberg Hotel
Meierstr. 14C
74348 Lauffen a. N.
Tel: (07133) 1232345

Das sieht erst einmal ja nicht schlecht aus. Aber es gibt noch Optimierungspotential für die 3 Bereiche Name, Address und Phone:

Name: Beim Namen gilt es einen Kompromiss zu finden, zwischen dem offiziellen Namen (mit dem Zusatz wie GmbH etc.) und dem Namen, der sich beim Gast einprägen soll. Wichtig ist es, sich auf eine Schreibweise zu einigen.

Address: Bei der Adresse kann es gerade durch Abkürzungen zu Ungenauigkeiten kommen. Also „Meierstraße“ statt „Meierstr.“ und besser der offizielle Ortsname mit „Lauffen am Neckar“ satt „Lauffen a. N.“

Hausnummernzusätze werden zudem mit einem Leerzeichen getrennt vermerkt. Ob der Zusatz groß oder kleingeschrieben wird, ist dabei nicht wichtig.

Zudem kann es sinnvoll sein, der Postleitzahl ein Länderkürzel voranzustellen. Gerade, wenn dein Unternehmen zum Beispiel in Grenznähe liegt und die Suchmaschine, aber auch der Gast vorab darüber informiert werden soll. Etwa bei einer Suchanfrage nach „Nordsee Hotel Dänemark“ oder „Alpen Ressort Schweiz“.

Phone: Tatsächlich gibt es für die Schreibweise von Telefonnummern eine DIN Norm. DIN 5008 sieht vor, dass Fax- und Telefonnummern nur mit Leerzeichen oder Bindestrichen formatiert werden. Klammern und Schrägstriche gibt es nicht mehr. Wählst du die internationale Schreibweise, fällt zudem die führende 0 weg. In unserem Beispiel also +49 7133 1232345

Die besser formatierte NAP Angabe wäre also:

Hotel Knödelberg
Meierstraße 14 C
74348 Lauffen am Neckar
Tel.: +49 7133 1232345

Damit hast du Schritt eins geschafft.

NAP konsistent halten

Wie bereits geschrieben ist es wichtig, dass diese Angeben überall identisch sind, um es den Anbietern einfacher zu machen, passenden Einträge einander zuzuordnen und um Dubletten zu vermeiden.

Deshalb lautet Schritt zwei: Lege dir eine Vorlage an und speichere diese ab. In dieser Vorlage kannst du auch Zusatzinformationen, etwa zur Webseite (mit und ohne www, mit uns ohne https://), zur Faxnummer oder auch zu Öffnungszeiten hinterlegen.

Teile die Vorlage am besten auch mit Kollegen, die mit NAP Einträgen zu tun haben.

Aktualisierung in allen Onlinepräsenzen

Im nächsten Schritt musst du tatsächlich alle Online-Präsenzen deines Unternehmens durchgehen und bearbeiten. Am besten nutzt du diesen Schritt gleich für eine Überprüfung, welche Auftritte es überhaupt gibt und ob diese noch gepflegt werden. Vielleicht schreibst du dir auch alle Stellen auf, an den dein Hotel, Restaurant oder Sehenswürdigkeit präsent ist. Dann kannst du bei Bedarf wieder darauf zugreifen.

Ein paar Anhaltspunkte, wo du eventuell schon deine NAP Informationen hinterlegt hast und anpassen solltest:

  • Webseite
  • Google MyBusiness Eintrag
  • Apple Maps und Bing Maps Eintrag
  • LinkedIn & Xing Unternehmensprofil
  • Facebook Seite, Instagram Profil
  • WhatsApp Business Profil
  • Gelbe Seiten Online & andere Online Branchenbücher
  • Booking.com, TripAdvisor und andere Booking Engines
  • Park4Night & andere Spezialverzeichnisse

Einbindung in der eigenen Webseite

Während du bei einigen der oben genannten Plattformen Abstriche bei deinem NAP Eintrag machen musst, weil zum Beispiel die Formatierung der Telefonnummer nicht wie gewünscht möglich ist, hast du gerade bei deiner Webseite die Möglichkeit alles richtigzumachen.

Denn auch dort hast du diese Angaben sicher mehr als einmal hinterlegt. Schau also einmal nach der Formatierung an folgenden Stellen:

  • Fußzeile
  • Impressum
  • Kontaktformular
  • Anreise
  • Datenschutzerklärung

Außerdem solltest du prüfen, dass die Informationen nicht als Bild eingebunden wurden, sondern wirklich als Text vorhanden sind.

Zusammenfassung

Mit den drei Buchstaben NAP kannst du dein Lokales-SEO aufbessern. Du hilfst mit der konsistenten Angabe von Name, Adresse und Telefonnummern nicht nur Google, sondern auch anderen Online Plattformen deine Online-Präsenzen richtig zu verbinden und zu verstehen. Und auch deine Gäste haben eine größere Sicherheit, wenn sie versuchen dich zu kontaktieren oder dich besuchen möchten.

Hinterlasse einen Kommentar