Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Schweiz Tourismus startet „Laubtracker“ für die Generation Instagram

Was ist so schön am Herbst? Außer, dass wir die von Jahr zu Jahr stärker werdende Hitze des Sommers hinter und lassen können?

Es sind die bunten Farben, die der Herbst in die Bäume zaubert. Ich selbst wohne in einem großen Weinanbaugebiet und liebe deshalb die vielen Schattierungen in denen die verschiedenen Rebsorten vor meinem Büro plötzlich erstrahlen.

Aber nicht nur Weinreben sondern vor allem Laubbäume färben das Land und sind für viele ein nicht zu verachtendes Fotomotiv. Sowohl für private Erinnerungen als auch für viele geteilte Motive auf Instagram, Facebook und in anderen Netzwerken.

Wäre es da nicht geschickt einen „Laubtracker“ – ja der Name ist etwas sperrig – als Webseite zu etablieren, mit dem interessierte Reisende schon vorab prüfen können, wann das Laub in welcher Urlaubsregion besonders schön und bunt ist?

Genau das hat Schweiz Tourismus dieses Jahr gemacht. Zusammen mit SRF-Meteo veröffentlicht man auf einer Kampagnen Webseite basierend auf aktuellen Wetterdaten sowie Vorjahreserfahrungen wöchentlich aktualisierte Karten, auf denen sich die Laubfärbung der wichtigsten Bäume – Lärche, Birke, Ahorn, Buche – ablesen lassen.

Angereichert wird das digitale Angebot noch mit Ausflugstipps, Zeitraffervideos, Wissenswertem und Instagram Bildern zum Herbst in der Schweiz. Besser geht es fast nicht. Obwohl, ein expliziter Kampagnen Hashtag wäre noch ein tolle Sache gewesen.

Mir gefällt der „Laubtracker“ bis auf den Namen super. Sowohl für den „normalen“ Gast als auch besonders für den digitalen Reisenden, der stets auf der Suche nach einem guten Motiv für #indiansummer #farbendesherbst #herbstlaub oder #fall ist. So bietet man nicht nur Reise-Influencern einen Anlass über eine Reise in die Schweiz nachzudenken.

Hinterlasse einen Kommentar